Vereinsreise 2018

Führung durch das Strohmuseum in Wohlen und anschliessend gemütliche Wanderung auf dem „Erdmannlisteinweg“ nach Bremgarten

Bei schönstem Wetter reisten am Samstag, 15. September, 7.18 Uhr, 17 Turnerinnen mit dem Zug Richtung Wohlen. Nach dem obligatorischen Kaffeehalt mit Gipfeli im Café Bar Bank in Wohlen, erwartet Ottilia Leemann die Frauen zu einer Führung durch das Strohmuseum. In diesen zweieinhalb Stunden erfuhren die Turnerinnen alles Wissenswerte über die Strohverarbeitung bis hin zu den selbstgefertigten Strohhüte und feinsten Bordüren. Nach dem feinen Mittagessen in der Gartenwirtschaft im Cafè Rüebliland marschierten die Frauen auf dem „Erdmannlisteinweg“ Richtung Bremgarten. Leider musste Antoinette aus Termingründen schon nach dem Mittagessen wieder nach Sursee. Schade! Präsidentin Corinne Manstein erzählte spannende Sagen zu den Findlingen. Einer der imposantesten Granitblöcke war der Bettlerstein. Über die Reussbrücke, dem Ufer entlang, erreichten die Wanderinnen anschliessend die Altstadt in Bremgarten. Der Blick zurück auf das Wasserkraftwerk Bruggmühle, Kirchturmspitze der Stadtkirche, Muri-Amthof und auf den Spittelturm, war überwältigend. So blieb den Turnerinnen noch Zeit, die Altstadt auf eigene Faust zu erkunden. Mit der aussergewöhnlichen Geschichte der Freiämter Hutgeflechtindustrie und vielen landschaftlichen Eindrücken im Gepäck, kam die Reiseschar gegen 19 Uhr wohlbehalten in Sursee an.

Liebe Corinne und Christina, herzlichen Dank für die Organisation. Es war ein wunderschöner Ausflug!

Weitere viele Eindrücke von der Vereinsreise sind in der Fotogalerie zu sehen.
Hier halten die Turnerinnen den Findling „Bettlerstein“.